Results 1 to 8 of 8
Like Baum4Likes
  • 2 Beitrag von Stefan
  • 1 Beitrag von Stefan
  • 1 Beitrag von wonderer

Thread: Frage über NAS-System / Hat jemand Speedport?

  1. #1
    Lvl 000000
    Join Date
    11.06.2013
    Posts
    8

    Frage über NAS-System / Hat jemand Speedport?

    Hi,
    Na, mein erster Beitrag fängt mit einer Frage an. Sei nicht Böse!



    Ich bin T-Kunde(ja...) und besitze seit ich 16000-Leitung habe, einen Speedport.
    Neulich aber, stellte ich mir fest, dass die alten Routern auch intern innerhalb des Heimnetzwerkes auch langsame Datenübertragungsrate besitzen und für einen z.B. HD-Streaming vom PC zu PC-Wohnzimmer auch nicht ausreichen.
    Da wollte ich mir einen "RICHTIGEN!" Router holen und habe mir einen von ASUS geholt. Also nur einen Router. Als Modem wollte ich weiterhin das Speedport benutzen, aber FAILED.
    Irgendwie ist die Bindung ständig abgebrochen und irgendwie kam ich nicht auf die Routereinstellung, sondern nur auf Speedport-Einstellung.
    Beim nächsten Mal direkt einen Fritzbox zugegriffen, aber der versprochene 450Mbit war überhaupt nicht zu erreichen, auch nicht mal 1 cm entfernt vom Router. (Max. 250 oder so.)
    Und als dritter Versuch habe ich einen Netgear ausprobiert und bei dem war alles viel besser. Versprochene 300Mbit war da. Aber 30 Minuten nach der Einstellung ist die Verbindung ins Netz abgebrochen. Hm...
    Noch einmal probiert, wieder abgebrochen nach 20 Min.

    Ich habe irgendwie den Verdacht, dass kein anderer Router als Speedport (+vielleicht Fritzbox), bei T-Leitungen "erlaubt" sind.



    Deswegen möchte ich zum letzten Mal einen Speedport ausprobieren und fand 724V auf der Liste. Laut Spezifikation kann er bei WLAN sogar 1Gbit senden, d.h. selbst die Hälfte des angegebenen Wertes entspricht mehr als die "normalen" Routern.
    Möchte hier mal wissen ob jemand bereits dieses bereits besitzt.

    Und v.a. möchte ich wissen, ob man dadurch ein NAS-System einrichten kann. Auf der Spezifikation wird NAS innerhalb des Heimnetzwerkes beschrieben, aber durch DDNS-Einstellung und so sollte man auch von Außen einen Zugriff auf Heimnetzwerk haben, oder?

    Falls nicht, kann man das durch einen Separaten NAS-Gerät(sowie WD-MyDrive) einrichten?
    Ich würde gerne meine privaten Fotos auch außerhalb des Hauses angucken können, bzw. bei Urlaubsorten direkt nach Hause eine Sicherung von Bildern schicken können. Aber bei Cloud-Service werden die Sachen auf deren Server hochgeladen und das will man ja eigentlich nicht unbedingt bei privaten Sachen (+ seit einigen Wochen ist ja die NETZÜBERWACHUNG ein heißes Thema!).





    Vielen Dank man im Voraus.
    Ohje, wie sich die Technik schnell entwickelt.
    Vor einigen Jahren hat man nie gedacht, dass man im privaten Bereich auf Terabytes kommt und eigene Server besitzt.

  2. #2
    Moderator Stefan's Avatar
    Join Date
    18.12.2012
    Location
    Schleswig-Holstein
    Posts
    380
    Füge Stefan auf Google+ hinzu
    Hi und herzlich Willkommen bei uns

    ich fange mal langsam an, die einzelnen Fragen zu beantworten - soweit es mir möglich ist.


    Quote Originally Posted by sungminwi View Post
    Beim nächsten Mal direkt einen Fritzbox zugegriffen, aber der versprochene 450Mbit war überhaupt nicht zu erreichen, auch nicht mal 1 cm entfernt vom Router. (Max. 250 oder so.)
    Das ist so eigentlich auch normal, die angegebenen Werte sind rein theoretische unter Laborbedingungen.

    Quote Originally Posted by sungminwi View Post
    Ich habe irgendwie den Verdacht, dass kein anderer Router als Speedport (+vielleicht Fritzbox), bei T-Leitungen "erlaubt" sind.
    Bei der Telekom weiß ich es nicht direkt, aber einige Anbieter haben tatsächlich nur ihre eigenen Geräte. Allerdings solltest du erst gar keine Verbindung aufbauen können, wenn die Telekom das tatsächlich eingeschränkt hat.

    Quote Originally Posted by sungminwi View Post
    Laut Spezifikation kann er bei WLAN sogar 1Gbit senden
    Die Spezifikation für WLAN wäre mir neu. WLAN nach IEEE 802.11n ist momentan der schnellste Standard und macht brutto 600Mbit/s und netto 240 Mbit/s - das passt übrigens zu den oben angegebenen Werten

    Quote Originally Posted by sungminwi View Post
    Und v.a. möchte ich wissen, ob man dadurch ein NAS-System einrichten kann. Auf der Spezifikation wird NAS innerhalb des Heimnetzwerkes beschrieben, aber durch DDNS-Einstellung und so sollte man auch von Außen einen Zugriff auf Heimnetzwerk haben, oder?


    Wenn dort NAS steht, kannst du vermutlich eine Festplatte anschließen, die dann als Netzlaufwerk zur Verfügung steht. Ob diese dann auch auf dem Internet verfügbar ist, hängt vom Gerät ab. Beim Speedport soll dies mindestens über (S)FTP möglich sein.

    DynDNS o.ä. Dienste können eine Domain bereitstellen, über die du deine dynamische (sich immer wechselnde) IP-Adresse über einen immer gleich bleibenden Namen ansprechen kannst.

    Die meisten Router/Modems etc. unterstützen einen solchen Dienst. Beim Speedport soll dies laut Bedienungsanleitung ebenfalls möglich sein.

    Quote Originally Posted by sungminwi View Post
    Falls nicht, kann man das durch einen Separaten NAS-Gerät(sowie WD-MyDrive) einrichten?


    Du kannst da hinter natürlich auch einen anderen Netzwerkspeicher einrichten und wenn dieser dies unterstützt, diesen auch ins Internet bringen und aus dem Internet Dateien speichern. Das ist immer etwas abhängig vom verwendeten Geräten und deren Funktionen.

    Edit: Ergänzung: Wenn der Speedport oder ein andere Gerät z.B. eine VPN-Verbindung unterstützt, kannst du direkt eine Verbindung in dein Netzwerk aufbauen und dann natürlich jedes Gerät genau so ansprechen als wenn du direkt in deinem Netz wärst. Das hat auch den Vorteil, dass die Verbindung dann definitiv verschlüsselt wäre und keiner die übertragenden Dateien abgreifen kann. FrotzBoxen unterstützen solche VPN-Verbindungen z.B. sehr häufig. Beim Speedport habe ich das jetzt auf die Schnelle nicht gefunden.
    Der Vollständigkeit halber möchte ich das noch kurz erwähnt haben.


    So, alle Angaben ohne Gewähr.

    Ich hoffe geholfen zu haben, wenn etwas unverständlich war, frag nach

    Viele Grüße,
    Stefan


    - - - - - - - - - -

    Ich habe den Beitrag in sonstige Hardware verschoben, ich glaube da ist er besser aufgehoben als im Off-Topic-Bereich.
    Last edited by Stefan; 16.08.2013 at 23:04.
    theiNaD und sungminwi gefällt das.
    iPhone 5S [iOS 7.1] - iPad 3 [iOS 7.0.4] - Aspire 3820TG [Win 7]

  3. #3
    Moderator Simon's Avatar
    Join Date
    18.12.2012
    Posts
    318
    Ich denke Stefan hat alles ganz gut beantwortet.
    Soweit ich weiß, wird wenn das Gerät, dass die Internetverbindung aufbaut beschränkt. Müsste bei dir also eventuell ein Telekom Gerät sein.
    Ich hab aber schon selber an solchen Routern einen anderen Router angeschlossen, der dann das WLan Netz aufbaut. Wenn du das so machst, kannst du auf die günstigeren Router zurückgreifen, da du dann keinen Router mit Modemfunktion brauchst.
    D.h. ein möglicher Aufbau sähe wie folgt aus:

    An der Telefonbuchse hängt der Speeport (oder dein jetziges Telekom Gerät), hier ist WLan ausgeschaltet.
    Am LAN Port des Telekom Geräts hängt ein Router mit eingeschaltetem WLan.
    Alle Laptops, PCs, Smartphones, usw. verbinden sich mit dem WLan des Routers.
    Hast du Fragen, Probleme oder bist mit irgendwas nicht einverstanden?
    Schreib mir oder kontaktiere einen Moderator deines Vertrauens.

  4. #4
    Lvl 000000 UDZGuru's Avatar
    Join Date
    21.12.2012
    Posts
    40
    Falsch. Nach dem neuesten Standard 802.11ac (Nachfolger des hier schon erwähnten 802.11n) gibt es wirklich ein Gigabit-WLAN

    Quote Originally Posted by Stefan View Post
    Die Spezifikation für WLAN wäre mir neu. WLAN nach IEEE 802.11n ist momentan der schnellste Standard und macht brutto 600Mbit/s und netto 240 Mbit/s - das passt übrigens zu den oben angegebenen Werten
    @Threadstarter: Warum hängst du so sehr an deinem Speedport als Modem? Jede Fritzbox hat ein Modem und kann so ziemlich alles, was du verlangst. Mit dem Setup Modem(router) -> Router -> PC/Laptop/SonstigeDevices machst du dir das Leben doch nur unnötig schwer.

  5. #5
    Moderator Stefan's Avatar
    Join Date
    18.12.2012
    Location
    Schleswig-Holstein
    Posts
    380
    Füge Stefan auf Google+ hinzu
    Quote Originally Posted by UDZGuru View Post
    Falsch. Nach dem neuesten Standard 802.11ac (Nachfolger des hier schon erwähnten 802.11n) gibt es wirklich ein Gigabit-WLAN
    Mir ist die Planung bekannt, aber ist der wirklich schon Standard? Ich weiß, auch bei 802.11n waren bereits weit vor der offiziellen Standardisierung Geräte erhältlich und letztendlich ändert sich meistens auch nichts ausschlaggebendes mehr...

    Dass es bereits so viele Geräte mit WLAN AC gibt, war mir allerdings tatsächlich neu - man lernt doch nie aus

    Zu erwähnen bleibt aber: ohne entsprechendes Endgerät bringt einem die neue Spezifikation natürlich recht wenig. Du musst dann auch ein WLAN-Modul/Stick o.ä. haben, dass WLAN AC unterstützt. Die bisher erreichten Transferraten sind auch weit vom Gbit entfernt, wie oben bereits gesagt sind das theoretische Werte.
    schorsch gefällt das.
    iPhone 5S [iOS 7.1] - iPad 3 [iOS 7.0.4] - Aspire 3820TG [Win 7]

  6. #6
    Lvl 000010 theiNaD's Avatar
    Join Date
    11.03.2013
    Location
    Nahe Hamburg
    Posts
    251
    Folge theiNaD auf Twitter
    Ich bezeichne GBIT WLAN als Marketing lüge. Denn WLAN ist so instabil, dauerhaft gbit LAN hat man da bestimmt nicht.

  7. #7
    Lvl 000001 wonderer's Avatar
    Join Date
    18.02.2013
    Location
    Pirmasens / Ludwigshafen
    Posts
    121
    Folge wonderer auf Twitter
    Hallo,

    also noch ist der Standard in Planung (siehe auch Wireless Local Area Network ? Wikipedia ) und bis sich DAS dann noch durchgesetzt haben wird dauert es auch wieder ein paar Jahre, denn auch die Endgeräte müssen dann noch den Mimo Standard aka ac beherrschen. Und DANN müssen ja noch NAS&Co die Geschwindigkeiten liefern können, sprich nicht nur auf dem Papier. Wenn man sich sowas neu anschafft kann es auf lange Sicht gesehen nicht verkehrt sein, aber in diesem Fall hier weiß ich nicht obs was bringt.
    schorsch gefällt das.

  8. #8
    Lvl 000000
    Join Date
    11.06.2013
    Posts
    8

    Vielen Dank! v.a. sehr freundliche und genaue Erklärung von Stefan.
    (Sorry, ich habe meinen Beitrag nur in Geeks Cafe gesucht und war irgendwie verzweifelt. Danke. )

    Hm... ja das mit dem Speedport als Modem habe ich versucht, als ich "ausversehen" den Router von ASUS mir bestellt hatte, aber da hatte ich zwei Probleme.
    1. Nach der Aktivierung von einer Einstellung Router nur als Signalübertragungsgerät hatte ich keinen Zugriff mehr auf ASUS-Menü, das was viel mehr angeboten hat als Speedport und v.a. wegen NAS/FTP.
    2. Ich konnte keine Ports öffnen. Ein bereits von Speedport freigegebener Port war auch nicht von Außen zuzugreifen... dann kann man gleich NAS über WEB vergessen.
    3. Irgendwie in einer Weise wird die Verbindung doch gebrochen. Keine Ahnung. Nach einer halben Stunde konnte ASUS doch keine Verbindung ins Netz stellen. Bei Netgear(hier : Modemrouter) ging es auch so ähnlich obwohl Netgear ein eingenes ANNEX B hatte.



    Zu VPN würde ich gerne noch paar Sachen erfahren. V.a. bei Einstellungen. Reicht es einfach "VPN an!"?! oder muss man wieder sich um DDNS bzw. feste IP-Adresse kümmern?!


    Viele Dank mal im voraus und hoffe, dass ihr noch das liest!

Similar Threads

  1. NFC? Benutzt das jemand?
    By Tobias S in forum Android Allgemein
    Replies: 99
    Last Post: 06.08.2013, 11:57
  2. [Diskussion] Benutzt eigentlich noch jemand ICQ?
    By Andre in forum Services, Dienstleister und Tarife
    Replies: 20
    Last Post: 30.07.2013, 12:45
  3. HTX One X System-Update (3.14.401.31)
    By weltraumpirat in forum HTC
    Replies: 8
    Last Post: 05.01.2013, 14:39
  4. Replies: 0
    Last Post: 18.12.2012, 17:50

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de