Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
Like Baum22Likes

Thema: Smartphones, eine Bereicherung fürs Leben?

  1. #1
    Gastblogger Avatar von derflo
    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    825

    Smartphones, eine Bereicherung fürs Leben?

    Im Internet kursiert gerade dieses Video, was etwas zum Nachdenken anregt.



    Haben Smartphones unser Leben wirklich bereichert, oder reden wir uns das nur ein?
    Ich kann mir ein Leben ohne fast nicht mehr vorstellen. Es scheint einfach viel zu praktisch., ständige Erreichbarkeit, alles kann im Handumdrehen nachgeschaut werden. Die Foto- und Videoqualität ist auf Augenhöhe mit Kompaktkameras.
    Aber bewegen wir uns in diese Richtung, wie es in dem Video vielleicht übertrieben dargestellt wird? Machen wir lieber ein Bild, als den Augenblick selbst zu genießen, ist uns die Pflege unserer Fotoalben so wichtig geworden?
    Was mich heute bereits stört, ist, dass man oft keine, wenn auch belanglose, Gespräche mehr führen kann, ohne das der Gegenüber auf sein Telefon glotzt.

    Geht es euch auch so? Wie erlebt ihr das?
    KayuHD gefällt das.

  2. #2
    Lvl 000010 Avatar von lanske
    Registriert seit
    15.06.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    270
    Folge lanske auf Twitter Füge lanske auf Facebook hinzu Füge lanske auf Google+ hinzu Besuche lanske's Youtube Kanal
    Ich sehe ständig junge Leute, die mehr im Smartphone als in der Realität leben.
    Ich habe die auch schon öfter angerempelt, da Aussteigen aus dem Bus oder der Bahn und dann einfach stehen bleiben nun mal nicht funktioniert, wenn noch ein dutzend Leute von hinten auch raus will
    Das fängt bei uns in der Firma selbst am Mittagstisch schon an, den ich dann schlicht verlasse, da mich die neusten (dämlichen) YouTube Videos nicht interessieren.
    Die Leute, die zu uns zu Besuch kommen, legen ihre Phones auf das Board im Flur und sind dann zu 100% anwesend.
    derflo, MartinaSchein und KayuHD gefällt das.
    VG Achim

    Think green
    Ist es wirklich notwendig, daß Du Deinen PC/Tablet/Smartphone für diesen Post einschaltest?

  3. #3
    Gastblogger Avatar von derflo
    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    825

    Zitat Zitat von lanske Beitrag anzeigen
    Die Leute, die zu uns zu Besuch kommen, legen ihre Phones auf das Board im Flur und sind dann zu 100% anwesend.
    Na das ist doch mal eine gute Idee!

  4. #4
    Lvl 000000 Avatar von Die-Susi
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    8
    Das "Spiel" kenn ich auch ^^ Wir waren mal abends Essen und haben alle Smartphones übereinander gelegt... Deal war: bei Anrufen zählen nur wichtige aus der Familie, sonst können alle anderen auch warten; Nachrichten & Co werden ignoeriert. Wer trotzdem schaut muss die ganze Tischrunde zahlen. Einer kam mal kurz in Versuchung, hat es dann aber auch gelassen... Irgendwie wars super, auf der anderen Seite erschreckend, wie sehr sich Smartphones ins Leben drängen!
    derflo gefällt das.

  5. #5
    Gastblogger Avatar von MartinaSchein
    Registriert seit
    02.01.2013
    Ort
    Universum (Saarbrücken)
    Beiträge
    253
    Folge MartinaSchein auf Twitter Füge MartinaSchein auf Facebook hinzu Füge MartinaSchein auf Google+ hinzu
    Meiner Ansicht nach kommt es immer darauf an, wie man mit den Dingen in seinem Leben umgeht und welchen Stellenwert man ihnen einräumt.

    Zugegeben, mein Smartphone benutze ich auch häufiger als früher die einfachen Handys. Und wenn ich unterwegs in Bus oder Straßenbahn niemanden zum quatschen habe, lese ich entweder auf meinem Reader oder surfe mit meinem Smarty.

    Bin ich jedoch mit meinem Schatz unterwegs, bleiben die Geräte in der Tasche, desgleichen, wenn ich auf der Fahrt mit Kollegen zusammensitze und mich mit Ihnen unterhalte.

    Ach ja, wir Beide laufen übrigens auch mit dem Phone durch den Supermarkt, jedoch nur deshalb, da sich unsere Einkaufsliste, die wir untereinander synchronisieren, darauf befindet. Das findet sogar mein Schatz ausgesprochen praktisch.

    Leute, die unterwegs ständig auf ihrem Smartphone herumtippen und nicht merken, dass sie einem den Weg versperren, habe ich ebenfalls gefressen, Lanske - und die ganz Renitenten rempel ich mir dann auch aus dem Weg.

    »»» Via YuanDao N101 II mit Tapatalk 4 «««
    lanske, derflo und KayuHD gefällt das.
    Technik begeisterte Leseratte, eBook-Reader-Fan, Bloggerin und Android-Fan ... ach ja ... ferner eine ökologisch angehauchte, relativ gewaltlose links-radikale, dem universellen Denken verhaftete Freizeit-Nerd-Grufti.

  6. #6
    Gastblogger Avatar von derflo
    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    825

    Ich erweitere mal die Eingangsfrage.
    Braucht man ein Smartphone oder möchte man das nur?

    Ich kenne Fälle in meinem Umfeld, deren Smartphones sind aus welchem Grund auch immer kaputt gegangen und es wurde einfach nicht mehr ersetzt. Die begnügen sich einfach mit einem ganz normalen "Feature Phone" und das aus Überzeugung und nicht unbedingt aus Geldnot.
    MartinaSchein gefällt das.

  7. #7
    Lvl 000000 Avatar von Die-Susi
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    8
    "Brauchen" ist ein spannender Zusatz...
    "Früher gings doch auch ohne" denk ich mir dabei gerade. Und das ständige Erreichbar sein geht auch irgendwann auf den Keks. Allerdings muss ich sagen, dass mir mein Phone viele andere Geräte erspart (z.B. Kamera und Navi). Ich würde für mich sagen: ich möchte das schon sehr gerne und hab mich so sehr daran gewöhnt, dass ich es mittlerweile auch brauche. Wenns mal einen Tag nicht dabei ist, oder etwa der Akku leer ist, fühl ich mich schon nackt. Man spricht da ja auch von Medienamputation (siehe McLuhan) -> erster Link bei Google: Dead Media - Theorie - Mediensystematik - Mc Luhan
    Puh, lange Rede kurzer Sinn: ja, ich brauch mein Smartphone

  8. #8
    Gastblogger Avatar von MartinaSchein
    Registriert seit
    02.01.2013
    Ort
    Universum (Saarbrücken)
    Beiträge
    253
    Folge MartinaSchein auf Twitter Füge MartinaSchein auf Facebook hinzu Füge MartinaSchein auf Google+ hinzu
    Mit dem Brauchen ist das so eine Sache.

    Ich brauche auch meinen eBook-Reader nicht, ich könnte nach wie vor Taschenbücher lesen; und damit ich den Text entziffern kann, könnte ich eine Lupe zuhilfe nehmen.

    Ferner brauche ich auch unser TV nicht, aber davor relaxt es sich so gut.

    Brauchen tue ich so viele Dinge nicht, doch etliche tragen sehr zur Lebensqualität bei und ich möchte nicht mehr darauf verzichten.

    »»» Via YuanDao N101 II mit Tapatalk 4 «««
    theiNaD und KayuHD gefällt das.
    Technik begeisterte Leseratte, eBook-Reader-Fan, Bloggerin und Android-Fan ... ach ja ... ferner eine ökologisch angehauchte, relativ gewaltlose links-radikale, dem universellen Denken verhaftete Freizeit-Nerd-Grufti.

  9. #9
    Lvl 000010 Avatar von theiNaD
    Registriert seit
    11.03.2013
    Ort
    Nahe Hamburg
    Beiträge
    283
    Folge theiNaD auf Twitter Füge theiNaD auf Google+ hinzu
    Zitat Zitat von MartinaSchein Beitrag anzeigen
    Brauchen tue ich so viele Dinge nicht, doch etliche tragen sehr zur Lebensqualität bei und ich möchte nicht mehr darauf verzichten.
    Genau nach diesem Satz habe ich die ganze Zeit gesucht. Ich brauche keinen Gaming PC, Notebook, Tablet, Handy, RaspberryPi, Fernseher usw. usw.
    Aber es zu haben erhöht meine Lebensqualität doch sehr. Mein Laptop benutze ich für die Arbeit und Uni. Mit meinem Tablet schaue ich Videos während der Bahnfahrt und nutze es auch in der Uni als PDF Reader etc.
    Mein Handy ist halt "Social Media Device". Whatsapp, Threema, GTalk / Hangouts, Facebook, G+ usw. und natürlich ab und an das Telefon. Klar ok im Auto noch als Navi.
    Gaming PC ganz klar fürs spielen. Klar schafft mein Laptop auch Diablo 3, aber ich spiele auch sowas wie BF3 (und bald BF4 ) und das braucht einfach einen richtigen PC.
    Fernseher hauptsächlich als Bildschirm für meinen RaspberryPi.

    Ich könnte das meiste auch nur mit meinem Laptop und Handy machen. Aber es ist doch angenehmer, wenn jedes Gerät seinen Zweck hat und dazu auch noch die entsprechende größe. Ein Nexus 7 oder auch ein 5" Gerät wäre mir zur Zeit wirklich zu groß "nur als Handy zum mal nebenbei schreiben".

    Klar manchmal möchte ich meine Ruhe haben, aber dafür habe ich Lautlos- oder Flugmodus und gut ist. Sonst bin ich doch auch froh wenn ich kurzfristig meine Freundin fragen kann, ob sie noch was aus dem Supermarkt benötigt. Oder geht es euch da nicht so?
    MartinaSchein und KayuHD gefällt das.

  10. #10
    Gastblogger Avatar von MartinaSchein
    Registriert seit
    02.01.2013
    Ort
    Universum (Saarbrücken)
    Beiträge
    253
    Folge MartinaSchein auf Twitter Füge MartinaSchein auf Facebook hinzu Füge MartinaSchein auf Google+ hinzu
    Zitat Zitat von theiNaD Beitrag anzeigen
    Sonst bin ich doch auch froh wenn ich kurzfristig meine Freundin fragen kann, ob sie noch was aus dem Supermarkt benötigt. Oder geht es euch da nicht so?
    Nö. Dafür haben wir eine App, die wir jeweils synchronisieren.

    »»» Via Zopo ZP950+ mit Tapatalk 4 «««
    Technik begeisterte Leseratte, eBook-Reader-Fan, Bloggerin und Android-Fan ... ach ja ... ferner eine ökologisch angehauchte, relativ gewaltlose links-radikale, dem universellen Denken verhaftete Freizeit-Nerd-Grufti.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 22:55
  2. Keynote App fürs iPhone
    Von maks im Forum iOS Apps
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 13:23
  3. Goal Zero – Yeti 150 hält Gadgets mit Solar-Power am Leben
    Von Mobile Geeks News im Forum CES 2013 News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 23:32
  4. Ubuntu für Smartphones - Eine echte Alternative??
    Von techreader im Forum Betriebssysteme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 17:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de